Areti

Holistische Tänzerin * Yogalehrerin Biodanzaleiterin i.A. * staatl. gepr. Masseurin Ayurveda- und Gesundheitsberaterin

Tanz und Bewegung sind seit frühster Kindheit meine große Leidenschaft. Als junge Erwachsene entfachten sich mein tiefes Interesse an ganzheitlicher Gesundheit und die Freude an der Arbeit mit Menschen.
Viele Jahre intensiven Trainings und Körperschulung auf professionellem Niveau geben meiner Arbeit als Biodanza-Leiterin, Yogalehrerin und Körperpraktikerin eine vertiefte
Dimension.

Areti 14.05.21.jpg
 

Eckpunkte meines Werdegangs

  • 1973 kam ich in Heilbronn zur Welt.

  • Mit fünf Jahren begann ich mit Ballettunterricht, später kamen Steppen, Jazz und Modern Dance dazu. 

  • Nach meinem Abitur 1993 studierte ich Bühnentanz und Tanzpädagogik an der Immo Buhl School of Contemporary Dance in Nürnberg.

  • Hier lernte ich von meinem bis dahin antrainierten Umgang mit Körper und Bewegung - ge(bzw. ver)formt vom klassischen Ballett - wieder loszulassen. Im modernen Ausdruckstanz begann ich zu meiner natürlichen, authentischen, individuellen Körpersprache zu finden.

  • In dieser Zeit kam ich über das Tanztraining auch mit Yoga in Berührung, lernte es kennen und lieben und wurde später Schülerin des Integralen Yoga.

  • 2008 absolvierte ich an der SVYASA Universität in Bangalore, Indien, meine Yogalehrer-Ausbildung zur international anerkannten Yogalehrerin und erhielt zudem Teacher-Training in Australien und Thailand.

  • Seitdem war ich erst in Thailand, Phuket, als Yoga-und Meditationslehrerin in internationalen Gesundheitszentren und später in Deutschland, in Ulm, als freiberufliche Yogalehrerin tätig.

  • 2012 beendete ich meine dreijährige Ausbildung als staatlich geprüfte Masseurin u. med. Bademeisterin in Ulm und arbeitete seitdem durchgehend in diesem Beruf bis Januar 2021.

  • 2017/18: Ausbildung in Ayurveda Medizin im Gesundheitszentrum Sonne & Mond, Berlin.

  • 2018 bis 2021: Ausbildung zur Biodanza-Leiterin bei Adriana Pinto, München.

  • In der kranken Maschinerie des Gesundheitssystems fühlte ich mich nicht wohl und darum folgte ich Anfang 2021 dem Ruf meines Herzen, gab meinen Job in der Physiotherapie auf, und bin seitdem als Solopreneurin tätig.

 

Freie Lebenserfahrung

Zusammen mit meinem damaligen Mann und unseren Kindern reiste ich dreizehn Jahre meines Lebens auf seinem Segelschiff. Wir umsegelten die Welt und schufen mit geringsten finanziellen Mitteln alles aus eigener Kraft.

Die starken Eindrücke im Kontakt mit unterschiedlichen Kulturen, Lebensweisen, Menschen und Landschaften und die Erfahrung langer Segelreisen (bis zu sechs Wochen Non-Stop auf See) haben mich als junge Frau tief bewegt und geprägt.

Vier dieser Jahre verbrachten wir in Südostasien, wo ich mich intensiv mit der fernöstlichen Kultur, Philosophie und Heilkunst befasste. 

Gleichzeitig initiierten mein früherer Mann und ich die gemeinnützige Organisation „Infinity Expedition“, ein internationales Segel-, Kultur- und Umweltprojekt, das er bis heute fortführt: www.infinityexpedition.org

Meine auf den Reisen erworbenen Erkenntnisse und Fähigkeiten – die erfahrungsbasiert sind und durch keine Ausbildung, durch kein Hochschulstudium erlernt werden können – bringe ich in meiner Arbeit als Körperpraktikerin mit ein.

Was mich bewegt

Das Wesentliche wird in unserer modernen Ellbogen-Gesellschaft, die auf ein stetiges „Mehr“, auf Konsum, auf Konkurrenz und auf ständiges Wachstum ausgerichtet ist, verdreht und verzerrt.

Durch Reduzierung von Überflüssigem können wir wieder eine klarere Ausrichtung im Leben erlangen und den Sinnhorizont des Lebens eröffnen.