oder: Der Ausweg aus einem Leben zwischen Problementwicklung und Problemlösung

 

Die Sinnfrage? Wenn wir „Philosophie“ hören, „denken“ wir  vielfach an Probleme, die wir ohne sie nicht hätten. Dann schlagen wir uns lieber mit unseren alltäglichen Problemen herum  und wenn diese  ‘mal nicht allzu drängend  sind, entsteht Freiraum für … erneute „Problementwicklung“ – unser Sein in der Welt der Zwecke.

 

Wer so problematisierend in der Welt steht, kann nicht anders, als sich auch der Philosophie in diesem Modus zu nähern. So wird das, was Heilung des Geistes sein könnte, mit der Krankheit des Intellekts infiziert und trägt dazu bei, dem Leid in der Welt jeden nur erdenklichen Entfaltungsraum zu geben.
Und wir glauben, das sei die Freiheit des Denkens?

 

Da ist eine wirklich praktische Philosophie gefragt – als eine Praxis, die das Leben des Geistes und seiner Kräfte entfaltet. Von hier aus werden tiefgreifende Änderungen im personalen und gesellschaftlichen Leben ausgehen. Denn Geist ist das alles erzeugende und durchdringende Prinzip.

 

Die Praxis des bewegt-bewegenden Denkens öffnet uns selbst erst unserem Geist, der immer auch Welt-Geist ist. Wir folgen unserem  inneren Dialog, der vor jeder „Meinungsmache“ unser Wesen durchströmt und lassen es zu, dass dieser empathisch-dialogisch im Zuspiel mit dem menschlichen Gegenüber Welt neu entstehen lässt. Das ist der Ursprung der Kreativität. Praktische Philosophie ist so direkt an der Quelle der Kunst, nicht getrennt durch die ästhetische Distanz des Kulturbetriebs.

 

...ein „Experiment“, das Geschenk des Lebens, das uns durch eine derart unwahrscheinliche Gunst auf dieser Erde gegeben ist, zu potenzieren.

 

Individuelles Coaching und Beratung in Ulm

Philosophischer Geburtshelfer: >Dr Love<

Kontakt: Dr. phil. Peter Kalinowski, kalinowski@gmx.de, Mobil: 0176 - 84 94 04 21

Die Frage nach dem SINN und das erfüllende TUN